Zur Feier des Tages kam sogar der Zauberer

Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung vom (04.07.2013, Autor: Johannes T. Tran)

Der katholische Kindergarten St. Josef feierte die Umgestaltung seiner Gruppenräume mit buntem Programm

Sandhausen. Viel größer hätten die Augen von Max nicht werden können, als Zauberer Maximus aus einem roten Ball zwei Bälle in seine kleine Hand zauberte. Mit einer großen Zaubershow in dem neu eingerichteten Sportraum endete der Tag der offenen Tür, zu dem der katholische Kindergarten St. Josef anlässlich der jüngsten Umgestaltung seiner Gruppenräume eingeladen hatte. Die Zauberformel der Neueinrichtung stand ganz im Gegensatz zu dem oben beschriebenen Zaubertrick: Gemäß dem Motto “aus zwei mach eins” wuchsen die vorherigen zwei Kindergartengruppen zu einer großen Gruppe zusammen.

Möglich macht das die Neugestaltung der Räume. Jeder Raum hat jetzt seine eigene Funktion wie das Bauzimmer, das bald die Herzen der technisch interessierten Mädchen und Jungen erobern dürfte, oder die Puppenecke, in der sich künftig kleine Puppeneltern tummeln könnten. Für Bücherwürmer bietet die neue Leseecke kuscheliges Ambiente für spannende Abenteuer, während dem Brettspielbereich eine Zeit als Schauplatz leidenschaftlicher Spielrunden bevorsteht.

“Vorher war alles irgendwie gequetscht, jetzt ist es viel luftiger, viel ruhiger”, freut sich die langjährige Kindergartenleiterin Cornelia Gläser. In einer einzigen Wochenendaktion hat sie zusammen mit den anderen Erzieherinnen und deren Ehemännern die Einrichtung auf den Kopf gestellt. Diesen Erfolg galt es, mit Kindern und Eltern gebührend zu feiern.

Mit Liebe zum Detail hatte der Kindergarten ein spannendes Programm zusammengestellt. Ein Sinnes-Parcours führte Kinder und Eltern auf Reisen durch die faszinierende Welt der fünf Sinne. Jeder Sinn konnte an einer bestimmten Station, gezielt angeregt werden. Kniffelig wurde es beim Riechen an den Kräutern des hauseigenen Beets, um etwa Rosmarin, Dill oder Minze zu identifizieren. Bei der Station “Schmecken” stellte Betreuerin Rebecca Kasimatis den neugierigen Geschmacksnerven der Tester eine Falle. Rote Pampe kann doch alles sein, aber kein Kartoffelbrei? Doch, es handelte sich um Kartoffelbrei, der mit Lebensmittelfarbe versetzt war und die Testesser in die Irre führte. “Von Pudding bis Eis habe ich heute alles gehört”, so das skurrile Resümee von Kasimatis.
Wer alle Stationen gewissenhaft durchlaufen hatte, konnte sein Glück bei einem Preisausschreiben versuchen, indem man sich den pfiffigen Fragen stellte. Bezeichnend war auch der Preis – ein geheimnisvolles Sinnespaket. Der Inhalt wurde allerdings nicht verraten…

Eine Zaubershow von Magier Maximus bildete den krönenden Abschluss der Veranstaltung, wobei Kinder und Eltern aus dem Staunen nicht mehr herauskamen. Ein weißes Tuch in ein rotes zu verwandeln? Aus drei Seilen ein großes machen? Kein Problem für den Zauberer. Die Kinder hielt es vor Aufregung und Begeisterung nicht mehr auf den Plätzen Den ersten Härtetest hat der neue Turnraum jedenfalls bestanden.

Impressum
Datenschutzerklärung
Logo by Petra Baum